YDE CDM

Die Lagerverwaltung

Die Lagerverwaltung

Warum sollte ich meine Warenwirtschaft digitalisieren?

Warenwirtschaft vereinfacht Ihnen die Verwaltung Ihrer Geschäftsabläufe. Ein Warenwirtschaftsprogramm ermöglicht es Ihnen, Ihre Ein- und Verkäufe so wie Ihre zur Verfügung stehenden Gesellschaftsmittel und Ihren Lagerbestand zu verwalten. Das Programm ist in Module unterteilt und jedes Modul ist für einen anderen Bereich der Betriebsverwaltung zuständig. Sobald das Programm einmal richtig eingestellt ist, vereinfacht es Ihnen den Geschäftsalltag, indem es zum Beispiel ausrechnet, wie viele Ressourcen für das Durchführen einer Bestellung nötig sind oder beim Verkauf eines Produktes sofort eine Buchung in das Kontenbuch schreibt.

Ein Warenwirtschaftsprogramm verschafft Ihnen einen Überblick Ihres Betriebsmanagement und kann Ihnen somit bei der Organisation helfen. Zudem ermöglicht das Systems es Unternehmen einen Schritt weiterzugehen und einige Prozesse zu automatisieren. 

Welche Vorteile erhalte ich durch die Anwendung eines Warenwirtschaftsprogrammes?

  • Bessere Verwaltung von Ressourcen
  • Geringerer Zeitaufwand für Verwaltungsarbeiten
  • Besseres Kundenbeziehungsmanagement

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen für die Unternehmen des Hauptbaugewerbes

Die Organisation der digitalen Lagerverwaltung

  1. Sie benötigen einen Lageristen, um von den Vorteilen der digitalen Lagerverwaltung profitieren und das Lager gründlich führen zu können. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass alle ein- und ausgehenden Artikel erfasst werden.
  2. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  3. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen).

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Preis, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • sicherstellen, dass alle für ein Projekt benötigten Waren vorhanden sind;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Verschiedene Möglichkeiten, um den Lagerbestand digital zu verwalten

Die Kennzeichung

Barcodes

  • Entschlüsselung anhand eines Barcodescanners oder einer Smartphone-Applikation.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

QR-Codes

  • Entschlüsselung mit Hilfe der Kamera eines Smartphones oder eines Tabletts.
  • Große Datenkapazität.
  • Hohe Fehlertoleranz.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

Andere Möglichkeiten zur Bestimmung des Lagerbestandes

Waagen

  • Bestimmung der Mengen bei losen Waren.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Funktionen und Vorteile

Die digitale Verwaltung der Maschinen findet zunehmend Zuspruch bei den Unternehmen. Sie ermöglicht es ihnen:

  • die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu stärken;
  • zu jeder Zeit zu wissen, welcher Mitarbeiter die Maschine in Nutzung hat;
  • den Zustand der Maschine zu kontrollieren;
  • zu wissen, ob eine Überprüfung der Maschinen anfällt;
  • eine Übersicht über die Nutzung der Maschinen zu haben.

Verschiedene Möglichkeiten, um die Maschinen digital zu verwalten

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

GPS-Fernwachungsmodule ermöglichen:

  • die Ortung;
  • die Erfassung und Messung von Informationen (z.B. Bordspannung, Drehzahl, Temperatur, Öldruck, Tankfüllstand, usw.) und bei Bedarf deren Regelung;
  • die Überprüfung wo und in welchem Zustand sich Maschinen befinden;
  • die Planung der Wartungen.

Ausgabestationen ermöglichen es:

  • Maschinen anhand eines Passwortes oder einer Identifizierungskarte zu entnehmen;
  • eine Übersicht über die Nutzung der Maschinen zu erhalten;
  • Nutzungsregeln festzulegen (z. Bsp. Dass der Lehrling keinen Zugriff auf die Schlüssel des Fuhrparkes hat).

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen für die Unternehmen des Ausbaugewerbes

Die digitale Lagerverwaltung ist bereits die Norm für Ladenverkäufe und wird zunehmend auch von Unternehmen des Ausbaugewerbes genutzt, um Baumaterialien zu verwalten.

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Sie benötigen einen Lageristen, um von den Vorteilen der digitalen Lagerverwaltung profitieren und das Lager gründlich führen zu können. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass alle ein- und ausgehenden Artikel erfasst werden.
  2. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  3. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen).

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • sicherstellen, dass alle für ein Projekt benötigten Waren vorhanden sind;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Verschiedene Möglichkeiten, um den Lagerbestand digital zu verwalten

Die Kennzeichung

Barcodes

  • Entschlüsselung anhand eines Barcodescanners oder einer Smartphone-Applikation.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

QR-Codes

  • Entschlüsselung mit Hilfe der Kamera eines Smartphones oder eines Tabletts.
  • Große Datenkapazität.
  • Hohe Fehlertoleranz.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

Andere Möglichkeiten zur Bestimmung des Lagerbestandes

Waagen

  • Bestimmung der Mengen bei losen Waren.

Vertikallifte

  • Funktionieren nach dem Ware-zum-Mann Prinzip.
  • Waren werden in die Höhe gelagert und bei Bedarf automatisch in den Entnahmebereich gebracht.
  • Ermöglichen es Unternehmen Platz und Zeit zu sparen, das Teilemanagement zu optimieren und die Effizienz und Mitarbeitersicherheit zu erhöhen.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Funktionen und Vorteile

Die digitale Verwaltung der Maschinen findet zunehmend Zuspruch bei den Unternehmen. Sie ermöglicht es ihnen:

  • die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu stärken;
  • zu jeder Zeit zu wissen, welcher Mitarbeiter die Maschine in Nutzung hat;
  • den Zustand der Maschine zu kontrollieren;
  • zu wissen, ob eine Überprüfung der Maschinen anfällt;
  • eine Übersicht über die Nutzung der Maschinen zu haben.

Verschiedene Möglichkeiten, um die Maschinen digital zu verwalten

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

GPS-Fernwachungsmodule ermöglichen:

  • die Ortung;
  • die Erfassung und Messung von Informationen (z.B. Bordspannung, Drehzahl, Temperatur, Öldruck, Tankfüllstand, usw.) und bei Bedarf deren Regelung;
  • die Überprüfung wo und in welchem Zustand sich Maschinen befinden;
  • die Planung der Wartungen.

Ausgabestationen ermöglichen es:

  • Maschinen anhand eines Passwortes oder einer Identifizierungskarte zu entnehmen;
  • eine Übersicht über die Nutzung der Maschinen zu erhalten;
  • Nutzungsregeln festzulegen (z. Bsp. Dass der Lehrling keinen Zugriff auf die Schlüssel des Fuhrparkes hat).

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen für Floristen und Gärtner

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  2. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen).

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Pflege, Anweisungen, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • sicherstellen, dass alle für ein Projekt benötigten Waren vorhanden sind;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • den Lagerbestand automatisch anhand des Arbeitsblattes zu aktualisieren.

Verschiedene Möglichkeiten, um den Lagerbestand digital zu verwalten

Die Kennzeichung

Barcodes

  • Entschlüsselung anhand eines Barcodescanners oder einer Smartphone-Applikation.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

QR-Codes

  • Entschlüsselung mit Hilfe der Kamera eines Smartphones oder eines Tabletts.
  • Große Datenkapazität.
  • Hohe Fehlertoleranz.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Funktionen und Vorteile

Die digitale Verwaltung der Maschinen findet zunehmend Zuspruch bei den Unternehmen. Sie ermöglicht es ihnen:

  • die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu stärken;
  • zu jeder Zeit zu wissen, welcher Mitarbeiter die Maschine in Nutzung hat;
  • den Zustand der Maschine zu kontrollieren;
  • zu wissen, ob eine Überprüfung der Maschinen anfällt;
  • eine Übersicht über die Nutzung der Maschinen zu haben.

Verschiedene Möglichkeiten, um die Maschinen digital zu verwalten

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

GPS-Fernwachungsmodule ermöglichen:

  • die Ortung;
  • die Erfassung und Messung von Informationen (z.B. Bordspannung, Drehzahl, Temperatur, Öldruck, Tankfüllstand, usw.) und bei Bedarf deren Regelung;
  • die Überprüfung wo und in welchem Zustand sich Maschinen befinden;
  • die Planung der Wartungen.

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen für die Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes

Die digitale Lagerverwaltung ist bereits die Norm für Ladenverkäufe und wird zunehmend auch von Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes genutzt, um das Inventar der Werkstatt zu verwalten.

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Sie benötigen einen Lageristen, um von den Vorteilen der digitalen Lagerverwaltung profitieren und das Lager gründlich führen zu können. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass alle ein- und ausgehenden Artikel erfasst werden.
  2. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  3. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen).

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • sicherstellen, dass alle für ein Projekt benötigten Waren vorhanden sind;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Verschiedene Möglichkeiten, um den Lagerbestand digital zu verwalten

Die Kennzeichung

Barcodes

  • Entschlüsselung anhand eines Barcodescanners oder einer Smartphone-Applikation.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

QR-Codes

  • Entschlüsselung mit Hilfe der Kamera eines Smartphones oder eines Tabletts.
  • Große Datenkapazität.
  • Hohe Fehlertoleranz.
  • Sicherung der Daten auf einer externen Datenbank.

RFID -Tags

  • Identifizierung über elektromagnetische Wellen.
  • Erfassung der Daten mehrerer Transponder gleichzeitig, ohne Sichtkontakt und auf mehrere Meter Entfernung und das selbst bei verschmutzten Tags.
  • Die Größe der Transponder kann angepasst werden.
  • Speicherung der Daten direkt auf dem Chip.
  • Informationen können verschlüsselt werden und sind kopiergeschützt.

Andere Möglichkeiten zur Bestimmung des Lagerbestandes

Waagen

  • Bestimmung der Mengen bei losen Waren.

Vertikallifte

  • Funktionieren nach dem Ware-zum-Mann Prinzip.
  • Waren werden in die Höhe gelagert und bei Bedarf automatisch in den Entnahmebereich gebracht.
  • Sparen Platz und Zeit, optimieren das Teilemanagement und erhöhen die Effizienz und Mitarbeitersicherheit.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Bei Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes bleiben die Geräte meistens in der Werkstatt. Nichtsdestotrotz kann es interessant sein eine digitale Verwaltung der Maschinen einzuführen, um:

  • sicherzustellen, dass die benötigten Maschinen verfügbar sind;
  • die Zeit der Kundenfahrzeuge in der Werkstatt zu reduzieren.

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen für die Unternehmen des Schönheitsgewerbes

Die digitale Lagerverwaltung ist nicht nur für den Produktverkauf, sondern auch zur Verwaltung der während der Dienstleistungen benutzten Produkte interessant.

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  2. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen). Berücksichtigen Sie hierbei, dass Sie mit Produkten, die ein Verfallsdatum haben, arbeiten.

Tipp: Da es nicht immer praktisch ist benutzte Produkte oder leere Flaschen während der Behandlung zu scannen, können Sie sie in eine speziell dafür vorgesehene Kiste legen und alle abends einscannen. So vermeiden Sie, dass Sie in Produkte vergessen zu scannen und ihr Lagerbestand ist immer auf dem richtigen Stand.

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Da alle Produkte, mit denen Sie arbeiten schon einen Barcode haben, ist es nahelegend diesen zur Erfassung aller ein- und ausgehenden Produkte zu nutzen.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Es kann es interessant sein eine digitale Verwaltung der Maschinen einzuführen, um sicherzustellen, dass die Maschinen, die für eine Behandlung benötigt werden, verfügbar sind.  Diese kann direkt mit Ihrem Onlineterminbuchungssystem verbunden sein.

Die digitale Verwaltung von Lager für die Unternehmen des Gesundheitsgewerbes

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  2. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen). Berücksichtigen Sie hierbei, dass Sie mit Produkten, die ein Verfallsdatum haben, arbeiten.

Tipp: Da es nicht immer praktisch ist benutzte Produkte oder leere Flaschen während der Arbeit zu scannen, können Sie sie in eine speziell dafür vorgesehene Kiste legen und alle abends einscannen. So vermeiden Sie, dass Sie in Produkte vergessen zu scannen und ihr Lagerbestand ist immer auf dem richtigen Stand.

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Da alle Produkte, mit denen Sie arbeiten schon einen Barcode haben, ist es nahelegend diesen zur Erfassung aller ein- und ausgehenden Produkte zu nutzen.

Warenwirtschaftssysteme für das Lebensmittelhandwerk

Warenwirtschaftssysteme können nicht nur zum Einkauf von Rohmaterialien und zur Wareneingangskontrolle genutzt werden, sondern auch Bestellvorschläge und Rohstoffpreisvergleiche generieren. Deshalb sollten Artikel, Rohstoffe, Fertigprodukte, Vorgabelisten und der Kundenstamm zu den Basisdaten des Warenwirtschaftssystems gehören.

Durch die Eintragung von Lieferkunden, einmaligen Kundenbestellungen und Laufkundschaft, können Liefer- & Verkaufsstatistiken erstellt werden. Diese tragen dazu bei das Tagesgeschäft effizienter zu gestalten. Alles in allem passieren deutlich weniger Fehler und die Verwaltung des täglichen Geschäftes wird vereinfacht. Zudem ermöglicht ein gepflegtes Warenwirtschaftssystem es dem Unternehmen online Bestellungen anzunehmen und auf der Internetseite in Echtzeit Verfügbarkeiten anzuzeigen.

Warenwirtschaftssysteme für Bäcker und Konditoren

  • rechnen auf Basis der vorhandenen Statistiken aus wie viel Ware an spezifischen Tagen produziert werden sollte;
  • rechnen automatisch die Bestellmengen aus;
  • rechnen Backmengen, Teigmengenberechnungen und Blechbelegungen aus;
  • verwalten Geräte, die zur Produktion benötigt werden;
  • liefern automatisiert die benötigten Rezepte;
  • drucken direkt für die richtige Anzahl an hergestellten Produkten Etiketten.

Warenwirtschaftssysteme für Metzger/Fleischer

  • rechnen auf Basis der vorhandenen Statistiken aus wie viel Ware an spezifischen Tagen produziert werden sollte;
  • rechnen automatisch die Bestellmengen aus;
  • verwalten Geräte, die zur Produktion benötigt werden;
  • liefern automatisiert die benötigten Rezepte und Mengen;
  • informieren über Reinigungskriterien nach der Verarbeitung spezifischer Rohstoffe;
  • hinterlegen pro Rohstoff und Lieferanten die Zusammensetzung der Zutaten, deren Herkunft sowie den Ort der Verarbeitung und ermöglichen es somit Waren zurückzuverfolgen;
  • berechnen und formatieren Zutatenlisten und Allergene;
  • drucken direkt für die richtige Anzahl an hergestellten Produkten Etiketten;
  • geben eine Übersicht über den Status der verschiedenen Aufträge.

Warenwirtschaftssysteme für Feinköche

  • rechnen auf Basis der vorhandenen Statistiken aus wie viel Ware an spezifischen Tagen produziert werden sollte;
  • rechnen automatisch die Bestell- und Produktionsmengen (Teigmengenberechnungen, Blechbelegungen, usw.) aus;
  • liefern automatisiert die benötigten Rezepte;
  • verwalten Geräte, die zur Produktion benötigt werden;
  • informieren über Reinigungskriterien nach der Verarbeitung spezifischer Rohstoffe;
  • hinterlegen pro Rohstoff und Lieferanten die Zusammensetzung der Zutaten, deren Herkunft sowie den Ort der Verarbeitung und ermöglichen es somit Waren zurückzuverfolgen;
  • berechnen und formatieren Zutatenlisten und Allergene;
  • drucken direkt für die richtige Anzahl an hergestellten Produkten Etiketten;
  • geben eine Übersicht über den Status der verschiedenen Aufträge.

Da Sie mit frischen Lebensmitteln arbeiten, sollten Sie den Warenfluss nach dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) verwalten.

Die digitale Verwaltung von Lager und Maschinen

Die digitale Lagerverwaltung ist nicht nur für den Produktverkauf, sondern auch zur Verwaltung der während der Produktion benutzten Produkte interessant.

Die Organisation einer digitalen Lagerverwaltung

  1. Überlegen Sie sich bei welchen Artikeln eine digitale Verwaltung Sinn macht und in welcher Form.
  2. Legen Sie fest, wie Sie Ihren Warenfluss gestalten wollen: nach dem LIFO-Prinzip (die zuletzt eingelagerten Waren werden zuerst entnommen) oder dem FIFO-Prinzip (die zuerst eingelagerten Waren werden zuerst entnommen).

Tipp: Da es nicht immer praktisch ist benutzte Produkte oder leere Flaschen während der Arbeit zu scannen, können Sie sie in eine speziell dafür vorgesehene Kiste legen und alle abends einscannen. So vermeiden Sie, dass Sie Produkte vergessen zu scannen und Ihr Lagerbestand ist immer auf dem richtigen Stand.

Die digitale Verwaltung des Lagers

Funktionen und Vorteile

Die digitale Lagerverwaltung ermöglicht es Unternehmen:

  • alle ein- und ausgehenden Waren zu erfassen;
  • Produktinformationen (Haltbarkeit, Preis, Farbe, Lieferanten, usw.) zu hinterlegen;
  • zu jeder Zeit den genauen Lagerbestand zu kennen;
  • den Lagerbestand zu minimieren;
  • Verschwendungen zu vermeiden;
  • sicherzustellen, dass die Preise den Marktpreisen angepasst sind;
  • Mindestbestandwerte festzulegen;
  • Bestellungen automatisch an die Lieferanten zu übertragen.

Die digitale Verwaltung der Maschinen

Es kann interessant sein eine digitale Verwaltung der Maschinen einzuführen, um sicherzustellen, dass die Maschinen, die für die Produktion benötigt werden, verfügbar sind.

Kontakt

ServiceeHandwierk
Digitalisation
CarmenKieffer
Conseillère digitalisation
FrédéricWeimerskirch
Conseiller digitalisation
AnneMajerus
Chef de service